Rezept-Tipp März

Fleischküchle (Buletten, Pflanzerl, Frikadellen, Burger …)

Egal wie man sie nennt, gemeint ist immer das gleiche: nämlich ein aus Hackfleisch geformtes und gebratenes Fleischlaibchen. Schmeckt warm als Hauptmahlzeit z. Bsp. mit Kartoffelsalat oder kalt mit Brot und Senf oder Gurke.

Zutaten für 4 Personen

  • 1  Semmel (vom Vortag)
  • 1  Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie 
  • 600 g Hackfleisch (Rind und Schwein gemischt)
  • 1 Ei
  • 3 EL Milch
  • Salz, Pfeffer (gemahlen)
  • Paprikapulver, edelsüss
  • 1 EL Tomatenmark

Und so wird´s gemacht:

  • Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen
  • Zwiebel in feine Würfel schneiden und in einem Esslöffel Öl in einer Pfanne andünsten
  • Petersilie waschen, trocknen und fein hacken
  • Brötchen gut ausdrücken und mit Hackfleisch, Ei, Milch, Zwiebel und Petersilie in einer Schüssel vermengen
  • mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Tomatenmark würzen und gründlich verkneten
  • aus der Masse 10-12 runde, nicht zu dicke Laibchen formen
  • das übrige Öl in einer Pfanne erhitzen und die Laibchen von beiden Seiten rund zehn Minuten anbraten