Rhabarberkuchen

Jetzt gibt es Rhabarber im saisonalen Angebot. Wussten Sie, daß es sich um ein Gemüse und nicht um ein Obst handelt? Wegen der Oxalsäure sollten die Stengel nur gekocht verzehrt werden. Wir haben einen klassischen Kuchen für unser Juni-Rezept ausgewählt. 

Zutaten für  1 Kuchen

Teig:

  • 100 g Butter oder Margarine
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • 60 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen BackpulverBelag:
  • 1000 g RhabarberBaiser:
  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 100 g gemahlene Mandeln (alternativ: Cashew-Kerne)

Und so wird´s gemacht:

  • Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Fett, Zucker und Eier cremig rühren
  • Mehl-Backpulver-Gemisch und Milch dazugeben
  • Den Teig auf eine gefettete Kuchenform streichen
  • Rhabarber waschen, eventuell abziehen und in 3 cm lange Stückchen schneiden
  • 3 Eiweiß steifschlagen, dann den Zucker langsam zufügen
  • Zuletzt die Mandeln und den Rhabarber unterheben, auf den Teigboden streichen und hellgelb backen (Backzeit ca. 60-70 min.)